In der Uni hörte ich von einer Methode, mit der man Fremdsprachen im Halbschlaf lernen konnte. Das klang verlockend! Also lieh ich mir Bücher mit dazugehöriger Kassette aus der Uni-Bibliothek zum zum Thema "Suggestopädie" aus und machte ein paar Versuche. Habe ich durch diese Methode Spanisch gelernt?

Nein! Ich schrieb eine Hausarbeit zum besagten Thema und verfolgte die Spur des unbewussten Lernens nicht weiter. Neugierig, wie ich bin, ließ ich mich Jahre später hypnotisieren, um

Antworten auf Fragen zu meiner beruflichen Zukunft zu bekommen. Dabei machte ich meine erste tiefe, Meditationserfahrung. Ich führte ein Selbstgespräch, das die Hypnotiseurin protokollierte und mir am Ende der Sitzung aushändigte. Dabei fühlte ich mich wie ferngesteuert und war doch Herrin meiner Sinne. Der Filter war weg! Ich erfuhr Überraschendes über mich selbst und hatte noch Tage nach der Sitzung einen klaren Geist, wie nie zuvor. 

Zweifelsohne wäre es spannend, sich von jemandem auf Spanisch durch eine Hypnose - Sitzung führen zu lassen, um herauszufinden, inwieweit sich das Spanisch sprechen unter Hypnose verändert. Ohne bislang diese Erfahrung gemacht zu haben, bin ich fast sicher, dass jeder auf seinem Kenntnisstand mit wunderbar gelöster Zunge Spanisch reden würde. Allerdings ohne, dass jemand plötzlich das R rollen könnte, er einen niemals da gewesenen Wortschatz verwendete oder ähnliche „Wunder“ passierten.

Hypnose eignet sich nicht, um Spanisch zu lernen. Der Preis für eine Sitzung ist einfach zu hoch, um sich regelmäßig in eine Spanisch-Trance versetzen zu lassen. Und ist es nicht das Ziel, dass wir uns im wachen Zustand sicher in der spanisch sprachigen Welt bewegen können? Was konnte ich dennoch von meinem Besuch bei der Hypnotiseurin als Zutat für erfolgreiches Sprachen lernen mitnehmen?

Ich habe mich  einfach bei einer unbekannten Frau in den Sessel gesetzt und die Kontrolle abgegeben, dabei der Jahrhunderte alten Kunst der Hypnose vertraut und die Stimme, die da aus mir sprach, ernst genommen. Spanisch lernen funktioniert genauso: Vertrauen, Zuhören, Sich einlassen.

Eine spanische Traumreise zum Einschlafen?

Wir haben alle schon einmal Traumreisen zum Einschlafen gehört und sind vermutlich mit der ungelösten Frage wieder aufgewacht, wie man Audios abspielen kann, ohne, sein Handy im Schlafzimmer zu haben, die andere Person im Zimmer zu stören oder am Ende noch einmal verschlafen den Aus-Knopf eines Abspielgerätes zu suchen? Kurz, der Prozess des Einschlafens ist natürlicherweise darauf ausgelegt, den Geist zur Ruhe zu bringen und der (inneren) Stille zu lauschen und nicht einer Spanisch sprechenden Stimmen vom Band. Das Interesse am „Sprachen Lernen im Schlaf“ ist wohl eher dem Wunsch geschuldet, sich „die ganze Mühe“ zu ersparen. 

Und wie wäre es also, wenn sich Spanisch lernen gar nicht mühevoll anfühlen muss?

UA-162034266-1